Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

Erstellung eines Businessplans

WARUM SOLLTE ICH UNBEDINGT EINEN BUSINESSPLAN ERSTELLEN?

Es ist ganz einfach: Du willst ein Unternehmen gründen und brauchst ein schlüssiges Konzept und Zahlen, um Deine Pläne zu untermauern. Mit einem Businessplan kannst Du die ersten drei Jahre Deines Unternehmens darstellen, das Geschäftsmodell mit Hilfe von Zahlen und Fakten nachvollziehbar machen und Umsatz- und Ertragschancen übersichtlich darstellen. Ein solcher Businessplan ist die Grundlage für alle weiteren Schritte, die Du mit Deinem Unternehmen gehen willst. Der Businessplan stellt nicht nur Dein Unternehmen umfassend dar, sondern gibt Dir auch einen Überblick über die finanzielle Situation Deines Unternehmens.

 

WAS IST EIN BUSINESSPLAN?

Ein Businessplan ist ein Dokument, in dem Du Deine Geschäftsidee formulieren und strukturiert zusammenfasst. Du beschreibst oder dokumentierst die gesamte Planung von der Geschäftsidee bis zur Marketing- und Vertriebsplanung, meist in verschiedenen Kapiteln. Durch eine detaillierte Analyse der Marktsituation, die Einschätzung von Chancen und Risiken sowie die Abschätzung von Kosten und Umsatz erstellst Du eine Art Visitenkarte für Dein (geplantes) Unternehmen. Mit diesem Businessplan machst Du es Dir leichter, andere Menschen von Deiner Geschäftsidee zu überzeugen und die nötige Unterstützung zu bekommen.

Aber ein Geschäftsplan kann nicht nur für andere, sondern auch für Dich selbst hilfreich sein. Er macht Dir bewusst, welche Ziele Du verfolgst, welche Schritte zur Erreichung dieser Ziele notwendig sind, welche Ressourcen Du benötigst und wie viele Du in Dein Unternehmen investieren musst, um erfolgreich zu sein oder zu werden.

 

DIE BESTANDTEILE IHRES BUSINESSPLANS

SO IST DER BUSINESSPLAN AUFGEBAUT:

 

Doch wie ist ein Businessplan aufgebaut? Welche Bestandteile müssen enthalten sein? Der Aufbau Ihres Businessplans umfasst im Wesentlichen 7 wesentliche Aspekte, für die Sie sich ausreichend Zeit nehmen und diese strukturiert durchgehen sollten. Die wichtigsten Punkte lassen sich in die folgenden Kapitel einteilen:

  1. Geschäftsidee: Formuliere Deine Idee mit einem klaren Alleinstellungsmerkmal.
  2. Persönlichkeit des Gründers: Beschreibe Dich und Deine persönlichen Qualifikationen.
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen: Berücksichtige rechtliche Aspekte
  4. Kundennutzen: Beschreibe detailliert den Mehrwert Deines Produktes
  5. Marktanalyse: Analysiere die Zielgruppe und den Markt für Dein Produkt
  6. Liquiditäts- und Rentabilitätsplan: Plane für die ersten drei Jahre
  7. Vorausschau: Schaue realistisch in die Zukunft und setze Dir Ziele.

 

 

Kurse für Existenzgründer

Grundlagen der Unternehmensgründung 1

Dieser Kurs zeigt die Bausteine für die Start- und Wachstumsphase der Unternehmensgründung

Details anzeigen von Grundlagen der Unternehmensgründung 1

Grundlagen der Unternehmensgründung 2

Dieser Kurs behandelt viele Themen rund um die Existenzgründung

Details anzeigen von Grundlagen der Unternehmensgründung 2
Zum Seitenanfang